2012 - Ein Jahr der Superlative

2012 war ein Jahr des Erfolgs und der Superlative für die Fürther Docware GmbH.Im Jahr des 25-jährigen Firmenjubiläums erreichte das Unternehmen, das auf Softwarelösungen für den Service und das Ersatzteilgeschäft spezialisiert ist, das beste Ergebnis seit seiner Gründung 1987.

Mit einem Auftragseingang von 5,1 Mio. € steigerte Docware den Vorjahresumsatz um rund 24 %. Damit setzte sich ein kontinuierlicher Aufwärtstrend fort. Dieser fand in einem durchschnittlichen Umsatzwachstum von 20 % in den letzten drei Jahren und in einem jährlichen Personalzuwachs von 2 bzw. 3 Mitarbeitern pro Jahr Ausdruck. Zwischenzeitlich beschäftigt Docware 31 Mitarbeiter, von denen rund zwei Drittel in Softwareentwicklung und -support tätig sind.

Pünktlich zum 25-jährigen Bestehen der Firma erhielt die Docware GmbH den größten Auftrag seit Gründung. Der Auftrag mit einem Volumen von einer Million Euro kam vom führenden Anbieter im europäischen Omnibusmarkt. Für das weltweit agierende Unternehmen implementierte Docware ein Redaktions- und Publikationssystem, mit dem der neue Kunde die Ersatzteildokumentation für über fünf Millionen Busse bereitstellt.

Die kontinuierliche Expansion, der erfreuliche Auftragseingang und die steigende Mitarbeiterzahl führten dazu, dass Docware 2012 in größere Räumlichkeiten umzog. Der neue Firmensitz ist die traditionsreiche Fürther Eckart Plaza, mit der nach intensiver Umgestaltung und Neubebauung des ehemaligen Areals der Eckart-Werke ein modernes Businesscenter entstand.

"Nachdem unsere alten Räume in der Fürther Fußgängerzone nahezu aus den Nähten platzten, stehen uns jetzt rund 700 qm Büro zur Verfügung. Bei der Aufteilung und Gestaltung unserer Räumlichkeiten haben wir besonders darauf geachtet, dass Teamarbeit und interaktives Arbeiten auf das Beste unterstützt werden", so Jürgen Deifel, Geschäftsführer der Docware GmbH. "Dass sich unsere Mitarbeiter am Arbeitsplatz wohl fühlen, liegt uns besonders am Herzen. Denn die Zahl der Angestellten, die mehr als 10 Jahre bei uns beschäftigt sind, soll weiter steigen. Schon gehören mehr als ein Drittel unserer Mitarbeiter zu diesen langjährigen Know-How-Trägern." Neben der Bindung bewährter Mitarbeiter setzt Docware auf Nachwuchs aus den eigenen Reihen und baut das Engagement in Sachen Ausbildung weiter aus.

Sie interessieren sich für weitere Blogbeiträge?

Zur Newsübersicht