Kommunikation zwischen Mensch und Maschine

Die Mensch-Maschine-Kommunikation spiegelt das Zusammenwirken von Menschen mit einem technischen System wieder. Entweder setzt der Mensch die technischen Möglichkeiten, die ihm ein System liefert, zur Lösung seiner Aufgaben ein. Oder es geht um die Art und Weise, wie der Mensch seine Anweisungen an eine Maschine übergibt, damit diese dann von der Maschine ausgeführt werden können.

Grundsätzlich wird der Austausch von Informationen zwischen Maschinen und Menschen immer essentieller, um beim heutigen Wettbewerb mithalten zu können. Die Digitalisierung hat es geschafft Maschinen miteinander zu vernetzen, damit diese untereinander Informationen austauschen und sich gegenseitig steuern. Produktions- und Fertigungsprozess steigern dadurch enorm ihre Effektivität.

Doch dabei darf der Mensch nicht vergessen werden. Denn dieser spielt unverändert eine zentrale Rolle. Zum Beispiel bei der Auswertung und Analyse von Daten oder Wartungs- und Reparaturarbeiten.

PARTS-PUBLISHER in monitor

Möglichkeiten der Kommunikation

Die kommunikativen Möglichkeiten zwischen Mensch und Maschine sind äußerst vielfältig. Sie reichen von der Texteingabe, über die Aktivierung von grafischen Symbolen und die Spracherkennung bis hin zur Gestenerkennung.

Die bisherigen Eingabemöglichkeiten für die auszuführenden Befehle werden durch technische Eingabegeräte wie Tastatur, Maus, Touchpad, Touchscreen, Mikrofon, Datenhandschuh, Videokamera, und diversen anderen Eingabegeräten realisiert.

Die weiterführende Technik setzt auf intelligente Sprachsteuerung, auf digitale Sprachassistenten. Solche Sprachassistenzsysteme können Fragen beantworten, Steuerbefehle im Smart Home ausführen - "Dimme das Licht" - Musikstücke im Internet aussuchen, Funktionen der Fernbedienungen übernehmen oder das Auto steuern.

Austausch mit Experten

Sie sind sehr am Thema "Kommunikation / Information zwischen Mensch und Maschine" interessiert?

Dann laden wir Sie ein zu einem Branchentreffen mit vielen internationalen Gästen.

Die Vorträge und Workshops des tekom Frühjahrstagung drehen sich um das Thema „Information zwischen Mensch und Maschine“. Das Programm ist zweisprachig (Deutsch und Englisch).

Die tekom-Frühjahrstagung bietet Ihnen aktuelles Wissen in Technischer Kommunikation und gleichzeitig eine ideale Plattform für neue Ideen, Projekte und Networking. Sie richtet sich an Fachleute und Unternehmensverantwortliche, die sich mit Gebrauchs- und Betriebsanleitungen beschäftigen und deren Qualität verbessern wollen.
Parallel zur Tagung können die Teilnehmer die Ausstellung besuchen, auf der rund 50 Unternehmen Dienstleistungen und Branchenneuheiten rund um die Technische Kommunikation präsentieren.

Jetzt kostenloses Messeticket sichern

Sichern Sie sich jetzt Ihre Eintrittskarte für die Ausstellung der tekom Frühjahrstagung.

Was: tekom Frühjahrstagung

Wann: 21. - 22. März 2019

Wo: Wien

Sie möchten mehr wissen?

  • Kontaktieren Sie uns

    Sie haben konkrete Fragen und möchten mehr über uns und unser Produkt erfahren?
    Dann kontaktieren Sie uns jetzt. Wir helfen Ihnen gerne.

  • Termin vereinbaren

    Sie können uns leider nicht auf der tekom Frühjahrstagung treffen? Dann vereinbaren Sie jetzt einen Termin mit Ihrem persönlichen Ansprechpartner.

  • QR Codes in IOT

    Erfahren Sie mehr, wie Menschen und Maschninen auf anderen Ebenen miteinander kommunizieren können.

Sie interessieren sich für weitere Blogbeiträge?

Zur Newsübersicht